Headerbild Amazonas-Kinder in Paritins in Brasilien. © GMC Photopress, Gerd Müller, gmc1@gmx.ch

Human

GMC Gründer Gerd Müller wurde in den 80er Jahren vom Schweizer Staatsschutz aufgrund seiner Aktivitäten für die «Anti-Apartheid-Bewegung», das «AJZ» sowie seiner Reise in den Ostblock (Polen) observiert. Ende der 80er Jahre, zur Zeit der UNO-Sanktionen gegen das Apartheid-Regime, lebte Müller in den Soweto mit ANC- Aktivisten zusammen. Zwei prägende Ereignisse, die zu Müller’s humanitärem Engagment beitrugen.

Soweto: Zynisches Plakat mit dem Spruch "Zusammen bauen wir eine bessere Zukunft" im Township Soweto während der Apartheid.

Soweto: Zynisches Apartheidplakat © GMC

Seit Mitte der 80er Jahre engagiert sich Agenturleiter Gerd Müller für Menschenrechte und humanitäre Projekte und Missionen. Davon zeugen etliche Reportagen sowie unser Engagement für humanitäre Projekte und NGO’s

So begleitete Müller UN-Inspektoren bei Ihren Gefängnisbesuchen im Poolsmore Jail. Und während des Bürgerkriegs zwischen ANC und Inkhata begleitete er einen Schweizer IKRK-Delegierten bei seinen Einsätzen.

2005 lebte Müller drei Monate in einem Favela in Fortaleza und unterstützte ein schwedisches Strassenkinder-Projekt. 2006 besuchte er die Kenya Rot Kreuz Mission in Eldoret und die Flüchtlingscamps  im Rift Valley.

Buschmänner-Jagd-Zeremonie der Naro-Buschmann-Sippe nahe Ghanzi in der Zentral-Kalahari von Botswana. Bushmen hunting ceremony. Naro-Buschmann-Sippe. Naro-San-People near Ghanzi in the central Kalahari.

Jagd-Zeremonie einer Naro-Buschmann-Sippe. © GMC

Der Zürcher Fotojournalist setzte sich auch für die Rechte der Aborigines, Bushmänner, Headhunters  und anderen Ureinwohner ein.

Müller war mehrmals bei den Aborigines, Bushmännern  im Okavango Delta und in der Kalahari von Botswana, bei den Iban-Kopfjägern in Borneo, bei den Tzotziles-Indios in Mexico, den Yagua-Indios im Amazonas, bei den Ifugaos in den Philippinen und bei den Minoritäten im vietnamesischen und Laotischen Hochland.

Falls Sie Lust auf weitere spannenden Geschichten aus dem Leben des engagierten Fotojournalisten haben, dann klicken Sie auf die nachfolgenden Links. Danach geht es weiter mit einer Reportageauswahl aus unserem Fundus.

Über uns | Hintergrund | Portrait | CSR | Background | NGO-Campaigns

HUMANITÄRE PRINTMEDIEN-BERICHTE

Berlin: Iran-Regimkritiker Anti-Todesstrafe-Demo

Berlin: Iranische Regimekritiker protestieren gegen die vielen Todesstrafen im Iran. © GMC


HUMANITÄRE ONLINE DOSSIERS

HeaderbildBeirut: Palestinian refugie boy shooting at enemies in Shatila. Ein palästinensischer Junge mit einer Spielzeugwaffe im Anschlag im Flüchtlingscamp Schatila.

Beirut: Schiesswütiger Palästinenser-Boy im Flüchtlingscamp Schatila. ©GMC/Gerd Müller

Eine komplette Übersicht aller Printmedien-Reportagen finden Sie im Country-Index oder im Themen-Index vor. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihren Besuch auf GMC’s Newsblog. GMC’s kostenloser Newsletter und der RSS-Feed halten Sie auf den Laufenden. Wir bedanken uns für Ihre Anmeldung. Bis bald.

nach oben

GMC – YOUR FOCUS TO THE DARK SIDE OF THE WORLD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.