Die soziale Ungleichheit – so gross wie seit 30 Jahren nicht mehr!

Soziale Ungleichheit war in den letzten 30 Jahren nicht mehr so gross wie heute, zeigt eine neue OECD-Studie.

Das ist nicht nur beunruhigend sondern Gift für den Kampf gegen Armut. Steigt die Einkommensungleichheit an, nimmt das Wirtschaftswachstum ab. Nun steht der Marktglaube, der alle Hoffnung auf das Wachstum der Wirtschaft setzt, ohnehin deutlich in der Kritik, aber die Studie zeigt auch, dass Ungleichheit sich stark auf den Zugang zu Bildung auswirkt. Ein Teufelskreis, denn Bildung ist ein Schlüssel für den Abbau von Ungleichheit und Armut. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird so immer größer. Das zeigt auch Oxfams Report

Even It Up – Time to end extreme inequality.

Auf der ganzen Welt nimmt soziale Ungleichheit zu: 70 Prozent der Weltbevölkerung leben in Ländern, in denen die Kluft zwischen Arm und Reich in den vergangenen Jahren größer geworden ist. Allein die reichsten 85 Personen besitzen genauso viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – und das sind insgesamt rund 3,5 Milliarden Menschen. Kaum vorstellbar und trotzdem bittere Realität.

Deswegen haben wir unsere Kampagne Besser Gleich! gestartet, denn nur wenn wir es schaffen den Trend der sich verstärkenden sozialen Ungleichheit umzukehren, kann Armut erfolgreich bekämpft werden. Anders als viele glauben, ist sie nicht unumstößlich, sondern das Produkt bewusster Entscheidungen derjenigen an den Schalthebeln der Macht. Ungleichheit muss in den politischen Fokus rücken und es müssen Maßnahmen getroffen werden, um sie zu überwinden. Oxfams Forderungen und Maßnahmen sind übrigens in einem 10-Punkteplan zu finden.

Weitere Berichte, die Sie interessieren könnten:

GMC’S NGO-Radar im Januar

Die soziale Ungleichheit – so gross wie seit 30 Jahren nicht mehr!

Ihr Votum zum Public Eye Award: Bis zum 22. Januar Stimme abgeben

Der Rechtsstaat darf nicht Foltern. Berechtigtes Quälen gibt es nicht

«Diebstahl industrielles Masses» unter Flagge des Anti-Terrorkrieges

2 Gedanken zu „Die soziale Ungleichheit – so gross wie seit 30 Jahren nicht mehr!

  1. Pingback: Newsbulletin März 2015 |

  2. Pingback: Ältere werden bei der Jobsuche systematisch diskrimminiert |

Schreibe einen Kommentar