Rekordjahr für Deutschlands Ökostromindustrie

Fast 25 Milliarden Euro haben Deutschlands Verbraucher für Ökostrom im Jahr 2014 ausgegeben. Der Ökostromanteil lag bei 27 Prozent. Noch nie wurde soviel Geld in erneuerbare Stromquellen investiert.

Nie zuvor wurde in Deutschland Energie aus regenerativen Quellen so intensiv angezapft, wie im vergangen Jahr. Gleichzeitig war der üOkostrom noch nie das wenig wert an der Börse. Und noch nie war der Fonds zur Bezahlung des Grünstroms nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) so hoch, wie im vergangen Jahr. Ein Jahr der Superlative also für den Ökostrom?

Die Netzbetreiber haben Ihre Zahlen auf www.netztransparenz.de gestellt. Daran lässt sich erkennen, dass die Auszahlungen an die Anlagenbetreiber 2014 auf 21,5 Mia. Euro geklettert sind. Das sind zwei Mia. Euro mehr als im Vorjahr. Die Einnahmen haben erheblich stärker angezogen und sind um drei Milliarden auf 24,6 Milliarden Euro angestiegen.  Die Einnahmen setzen sich vereinfacht gesagt aus zwei KOmponenten zusammen: Der Erlös des Ökostroms an der Börse und die EEG-Umlage auf die Stromkosten, welche die Differenz zwischen Börsenwert und versprochenen Förderansätzen ausgleicht.

Weitere Berichte, die Sie interessieren könnten:

Berlin subventioniert Klimakiller mit über 50 Mia. Euro jährlich

Die Stromrevoluzzer vom Titisee klagen vor dem Verfassungsgericht

In Deutschland werden täglich 100 Fussballfelder verbaut

Rekordjahr für Deutschlands Ökostromindustrie

Schweiz leistet Beitrag an den Green Climate Fund

 

Ein Gedanke zu „Rekordjahr für Deutschlands Ökostromindustrie

  1. Pingback: Allmynews Natur-, Tier- Umweltschutz & Klima-Dossier |

Schreibe einen Kommentar